• Karsten Zobel

Weiter steigende Auftragseingänge im sächsischen Bauhauptgewerbe im 1. Halbjahr 2017


Insgesamt 2 464 Millionen € betrugen die Auftragseingänge im 1. Halbjahr 2017 in den Betrieben von Unternehmen des sächsischen Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr tätigen Personen. Das sind 7,4 Prozent mehr Eingänge als im 1. Halbjahr 2016. Im Hochbau wurden 14,0 Prozent und im Tiefbau 3,5 Prozent mehr Aufträge akquiriert.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, erwirtschafteten diese Betriebe des Bauhauptgewerbes (Hoch- und Tiefbau sowie Vorbereitende Baustellenarbeiten) im 1. Halbjahr 2017 einen Gesamtumsatz in Höhe von 2 053 Millionen € und damit 11,3 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Hochbau rechnete 16,7 Prozent und der Tiefbau 6,8 Prozent höhere Umsätze ab.

Die Zahl der tätigen Personen in diesen Betrieben des Bauhauptgewerbes belief sich Ende des 2. Quartals 2017 auf rund 31 670 Personen. Gegenüber dem 2. Quartal 2016 ist das ein Zuwachs um 2,0 Prozent.

Auskunft erteilt: Astrid-Kristin Müller, Tel.: 03578 33-3155

Daten sind für das Land Sachsen sowie für die Kreisfreien Städte und Landkreise erhältlich.

Weitergehende Veröffentlichungen:

Statistische Berichte E II 2, E II 4

Quelle: STATISTISCHES LANDESAMT DES FREISTAATES SACHSEN

#ArbeitsrechtDresden

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2016 by Zobel  Siegl  Reimers

  • Lust auf Dresden
  • Twitter Social Icon