• Karsten Zobel

Betriebsübergang ohne Übernahme materieller Betriebsmittel

Bei der Übernahme einer Tätigkeit, deren Ausübung nennenswerte Betriebsmittel erfordert, durch einen Arbeitgeber kann ein Betriebsübergang im Sinne des § 613a Abs. 1 S. 1 BGB nach einem Urteil des EuGH vom 27.02.2020 – C-298/18 – auch dann anzunehmen sein, wenn der Arbeitgeber aus der wirtschaftlichen Einheit keine Betriebsmittel übernimmt. Voraussetzung ist allerdings, dass diese Übernahme der Betriebsmittel an rechtlichen, umweltrelevanten oder technischen Vorgaben gescheitert ist.

Fachanwälte in Bürogemeinschaft Dresden

Anwalt Dresden

Arbeitsrecht Dresden

Erbrecht Dresden

Strafrecht Dresden

Verkehrsrecht Dresden

Karsten Zobel

Lars-Peter Reimers

Lutz Siegl

#ArbeitsrechtDresden #AnwaltDresden #ErbrechtDresden #FachanwälteinBürogemeinschaftDresden #RechtsanwaltDresden #RechtsanwälteinBürogemeinschaftDresden #StrafrechtDresden #VerkehrsrechtDresden

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Informationen zur Rückerstattung der LKW-Maut

Der EuGH hat am 28.10.2020 entschieden, dass die Höhe der deutschen Lkw-Maut gegen Europarecht verstößt. Bei der Festlegung der Lkw-Mauthöhe dürfen – laut EU-Richtlinie – ausschließlich Kosten für

Virtuelle Betriebsratsbeschlüsse

Die Gesetzesänderung war erforderlich geworden, da § 33 BetrVG bisher die körperliche Anwesenheit der Betriebsratsmitglieder in einer Sitzung für eine wirksame Beschlussfassung voraussetzte. Nach §

© 2016 by Zobel  Siegl  Reimers

  • Lust auf Dresden
  • Twitter Social Icon