• Karsten Zobel

Urlaub – Bedeutung von Angaben in der Entgeltabrechnung für den Beginn der Verjährung


Die in der Entgeltabrechnung eines Arbeitnehmers enthaltene Angabe von Urlaubstagen ist nach einem Urteil des BAG vom 19.03.2019 – 9 AZR 881/16 – in der Regel lediglich eine Wissenserklärung. Mit ihr erkennt der Arbeitgeber den Anspruch nicht an. Allerdings setzt jede entsprechende Angabe in einer Entgeltabrechnung die Verjährungsfrist für die Urlaubsansprüche – drei Jahre nach § 195 BGB – jeweils neu in Gang.

Fachanwälte in Bürogemeinschaft Dresden

Anwalt Dresden

Arbeitsrecht Dresden

Erbrecht Dresden

Strafrecht Dresden

Verkehrsrecht Dresden

Karsten Zobel

Lars-Peter Reimers

Lutz Siegl

#ArbeitsrechtDresden #AnwaltDresden #ErbrechtDresden #FachanwälteinBürogemeinschaftDresden #RechtsanwaltDresden #RechtsanwälteinBürogemeinschaftDresden #StrafrechtDresden #VerkehrsrechtDresden

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2016 by Zobel  Siegl  Reimers

  • Lust auf Dresden
  • Twitter Social Icon