Please reload

Aktuelle Einträge

Mitbestimmung bei Ein- und Umgruppierung

 

 

 

Gewährt ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern neben der tariflichen Vergütung außertarifliche Zulagen, ist nach einem Beschluss des BAG vom 21.03.2018 – 7 ABR 38/16 – eine beabsichtigte Ein- oder Umgruppierung in die im einschlägigen Tarifvertrag enthaltene Vergütungsordnung auch dann nicht gesetzwidrig nach § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG, wenn der Zahlung der Zulagen ein nicht mitbestimmtes kollektives System zugrunde liegt.

Fachanwälte in Bürogemeinschaft Dresden

Anwalt Dresden

Arbeitsrecht Dresden

Erbrecht Dresden

Strafrecht Dresden

Verkehrsrecht Dresden

Karsten Zobel

Lars-Peter Reimers

Lutz Siegl

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Schlagwörter